Lago di Garda

Anfahrt  ca 800 km

Autobahn  Eßweiler, Kaiserslauter, ABK Frankenthal, Karlsruhe, Stuttgart, Ulm, Kempten  Richtung Nesselwang und an der Abfahrt Nr. 137 Verlassen wir die Autobahn                                                                                                           Von nun über die Landstraße ( man will ja auch was sehen) die B310 entlang bis Oberjoch danach Richtung Tannhein das Tannheimer Tal entlang bis Weißenach nun die 198 bis Klimm nun links hinauf  zum Hahntennjoch über Imst, Landeck, Richtung Rechenpass die    315 über Nauders, Sponding, Richtung Meran                                                                                                                         Ist man gut vorangekommen und man hat noch Lust zum Biken  kann man höhe Meran links Abfahren Richtung Lana , übers Gampenjoch  236 bis Fondo nun links 430 bis Caverena dann rechts Richtung Mezzolombardo,

Diesen Abstecher  übers Gampenjoch ist wirklich zu empfehlen da es eine Wunderschöne Strecke ist mit herrlichen Kurven und einer tollen Aussicht.

Nun auf die A 22 bis Affi und nach Bardolino wo wir unsere Unterkunft haben

Blick vom Monte Baldo

Über den Monte Baldo

Alle Strecken rund um den Gardasee kann man gar nicht beschreiben, den es gibt unzählige links wie rechts vom Gardasee.

Aber eine  Tour die mir persönlich sehr gut gefallen hat und die ich auch schon mehrmals gefahren bin möchte ich euch nicht vorenthalten.                                   Wir fahren von Bardolino nach Garda wo wir den See verlassen und über Caprino zum Monto Baldo unterwegs sind             Über Ferrara.Rif, geht es durch viele tolle Kurven hoch zum Monte Baldo wo wir eine Höhe von knapp 2000m erreichen

Ist man fast oben Angekommen kommt man an eine Gabelung nun kann Rechts wie links Fahren . Wer sich führ den linken Weg entscheidet muss noch einmal einen Anstieg hinauf 19% Steigung nun geht es über eine sehr schmale Straße Richtung Brentronico

Wer nach links fährt muss ebenfalls durch unzählige Kurven aber diese Strecke ist wesentlich bequemer und einfacher zu fahren . An einer Gabelung muß man lediglich links abfahren An einem wunderschönen Stausee vorbei erreicht man ebenfalls Brentonico

Einfach mal beide Strecken fahren es lohnt sich!!!!                                                          Von Brentonico geht es über Mori, die 240 nach Nago, Riva und über Malcesine den See entlang zurück nach Bardolino